Entdecken Sie unsere neuen Destinationen auf www.golfandmore.com

Pevero Golf Club Porto Cervo - OT

Pevero Golf Club - Golfplatz-Information & Golfreiseangebote

Ein grüner Edelstein, der im schönsten Küstengebiet Italiens, dem der Smeraldaküste, hervorsticht. Der Pevero Golf Club wurde 1972 eröffnet, dank der Inspiration eines Künstlers wie dem Architekten Robert Trent Jones und mit Unterstützung des Multimillionärs Karim Aga Khan, der als erster das Potenzial dieser paradiesischen Ecke erkannte und sie in den glamourösen Ferienort par excellence verwandelte. 18 Löcher verlaufen auf einem Vorgebirge, das auf fast drei Vierteln des Platzes atemberaubende Ausblicke ermöglicht. Wenn der Nordwestwind weht – nicht selten auf Sardinien – wird Pevero fast unmöglich zu spielen: den Ball auf den Fairways zu halten, ist eine echte Herausforderung. Unvergessen sind die Italian Open von 1978, die allein wegen des Windes die höchsten Ergebnisse in der Geschichte des Turniers erzielten: Der Südafrikaner Dale Hayes gewann mit 293 Punkten, 5 über Par. Aber auch bei normalen Wetterbedingungen ist die Herausforderung wirklich anregend, denn das Problem liegt nicht in der Entfernung (6,107 m von den Meisterschaftsabschlägen, die selten benutzt werden), sondern in der Fähigkeit, den dichten Sträuchern und den Felsen auszuweichen, die die Fairways säumen (obwohl es sehr wenig Rough gibt), den Wasserhindernissen (6 Löcher mit Seen und Teichen) auszuweichen und die Hänge der tödlichen, bohnenförmigen Grüns, Markenzeichen von Trent Jones, zu verstehen.

Technische Einzelheiten

Platz: 18 Löcher, Par 72, 5805 Meter

Architekt: Robert Trent Jones Sr.

Topografie: ziemlich hügeliges Gelände

Besonderheiten: Die Doglegs sind recht weit voneinander entfernt. Es gibt einige Bunker, einige Wasserhindernisse und enge Fairways, die ein präzises Spiel erfordern.

Kommentare der Profis

„Weich auf den Augen, Stahl zum Anfassen.“

Einer meiner Lieblings-Golfclubs, in einer atemberaubenden Umgebung.

Die Löcher 1 bis 18 sind unerbittlich. Fehler sind nicht erlaubt. Abseits des Fairways gibt es nur mediterranes Gestrüpp und Gebüsch, ziemlich wellige Grüns und Wind, der fast jeden Tag weht.

Es mag wie die Hölle erscheinen, aber je mehr Sie es spielen, desto mehr werden Sie es zu schätzen wissen, und an manchen Tagen fühlt es sich wie der Himmel an.

Unglaubliche Löcher: das 15., ein Par 5, das entlang der Bucht von Cala di Volpe verläuft, und das 16., ein kurzes, bergab verlaufendes Par 4, aber mit einem seitlichen Wasserhindernis auf dem ersten Schlag und frontal auf dem zweiten, mit einem extrem langen (etwa 50 Meter) und schmalen (maximale Breite etwa 9 Meter) Grün.

Ein reines Vergnügen für die Augen und Ihren Schwung. Setzen Sie es auf Ihre Muss-Liste.

Top Golfreisen Angebote – Golfurlaub


Greenfee Reservierung


Bitte senden Sie uns eine Angebotsanfrage und wir senden Ihnen umgehend ein individuelles Angebot für die gewünschte Reisedauer zu.

Kundenrezensionen


Hotels in der Umgebung des Golfplatzes