Lago di Garda & Lago d'Iseo


Lago di Garda & Lago d'Iseo

Mit ihren Meisterwerken haben großartige Schriftsteller wie Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Mann und Franz Kafka der Welt die Schönheit des Landes, wo die Zitronen blühn" offenbart. Heute ist an den Ufern des größten italienischen Sees, der wie ein Reißverschluss zwischen den Regionen Lombardei, Venetien und Trentino Südtirol verläuft, alles darauf eingestellt, den Touristen unvergessliche Erlebnisse zu bieten. Golfsport eingeschlossen.

Die uralten Olivenbäume von Torbole, das geschäftige und zugleich beschwingte und unbekümmerte Leben der Ortsansässigen, das milde Klima, die mit Zitrusfrüchten bepflanzten Gärten und Terrassen des Benaco, wie der Gardasee auch genannt wird, überwältigen die Touristen auch heute noch, so wie einst Goethe am Ende des 18. Jahrhunderts. Der Unterschied zwischen damals und heute besteht in der Qualität und Anzahl der Angebote, damit sich die Gäste rundum wohl fühlen. Auf den Radwegen und beim Windsurfen im blauen, klaren Wasser des Sees kommen Sportbegeisterte auf ihre Kosten. Die von Stadtmauern und Stadttoren umgebenen mittelalterlichen Orte sowie die prächtigen Villen, in denen einst die Regenten ein- und ausgingen und die Schauplatz bedeutender historischer Ereignisse waren, sind für Kulturliebhaber wie geschaffen. Auf den Antiquitätenmärkten, die am Sonntag in Bardolino und Desenzano oder am Mittwoch in Torri del Benaco abgehalten werden, kann man kuriose Gegenstände aus längst vergangenen Zeiten aufspüren. Die Wein- und gastronomischen Spezialitäten, seien dies das erlesene Zitrus-Öl, mit dem viele lokale Gerichte zubereitet werden, oder die hervorragenden DOC-Weine wie Merlot, Cabernet oder Bardolino, können auch entlang der spektakulären Pfade durch die Weinberge verkostet werden. Kleiner, aber nicht weniger faszinierend ist der Iseosee, auch Sebino genannt, der am Ende des Val Camonica zwischen den Provinzen Bergamo und Brescia eingekeilt ist. Er wird von denjenigen bevorzugt, die eher auf der Suche nach Ruhe und Abgeschiedenheit sind. Die Anzahl der Golfplätze ist im Laufe der Jahre Hand in Hand mit dem wachsenden Tourismus gestiegen. Am Anfang gab es den Golf Club Bogliaco, der seit mehr als einem Jahrhundert in die Hügellandschaft westlich des Gardasees eingebettet ist. Was ihn ausmacht, sind seine ondulierten Fairways und die einzigartige Landschaft auf 100 Metern Höhe: Von hier aus lässt sich der See fast vollständig überblicken. Ursprünglich ein 9-Loch Platz ist er seit Juni 2014 zu einem 18-Loch-Platz mutiert. Nicht zu verpassen ist der Arzaga Golf Club mit seinem in einem prächtigen Landsitz aus dem 15. Jahrhundert untergebrachten Clubhaus und den anspruchsvollen Anlagen. Das 5-Sterne-Resort war 1998 von Baron Lando Lanni della Quara errichtet worden, und die beiden Kurse erfüllen die Erwartungen, die bei einem solchen Empfang geschürt werden. Sie wurden nämlich von zwei Golfgrößen gestaltet: Den 18-Loch Platz konzipierte der US-Amerikaner Jack Nicklaus II, Sohn des Golden Bear", den 9-Loch Platz der Südafrikaner Gary Player. Ganz in der Nähe befindet sich der Gardagolf Country Club, dessen Geschichte 1986 dank der glänzenden Intuition seiner Promotoren ihren Anfang nahm: Das günstige Gelände es handelt sich um das alte, 110 Hektar große Landgut der Familie Omodeo, dessen herrliche Villa heute das Clubhaus beherbergt und das milde und gemäßigte Mikroklima machen das Golfen auch in den Wintermonaten möglich. Das englische Architekturbüro Cotton, Penninck, Steel & Partners gestaltete zunächst den 18-Loch Platz, der vier Jahre später auf 27 Löcher erweitert wurde. Von Anfang an wurde die spieltechnische Qualität des Platzes auf internationaler Ebene gewürdigt: 1990 wurden hier die Italian Open der Damen ausgetragen, gefolgt von zwei denkwürdigen Italian Open der Herren in den Jahren 1997 und 2003, bei denen entsprechend der Schwede Mathias Gronberg und der Deutsche Bernhard Langer triumphierten. Das Chervò Golf Hotel Spa & Resort mit seinem 27-Loch Platz und 9-Loch Pitch and Put Kurs befindet sich südlich des Gardasees in einem Gebiet, in dem 1859 während des zweiten italienischen Unabhängigkeitskrieges das sardisch-französische Heer gegen die österreichische Armee kämpfte. Glücklicherweise beschränken sich die heutigen Gefechte allein auf die mit dem eigenen Golfschläger. Es sind aber Kämpfe mit geringem Frustrationsniveau, denn auf diesem Platz sollen alle Spaß haben, auch Spieler mit hohem Handicap (mit fünf Abschlägen pro Loch ist der Platz in der Tat für alle Spielstärken geeignet). Hinzu kommt, dass man wenig Zeit für die leidige Suche des Golfballs verschwendet, denn der ist immer gut sichtbar (es sei denn, er verschwindet in einem der zahlreichen Wasserhindernisse!). 30 Kilometer östlich befindet sich der Golf Club Verona. Hier befindet man sich in einer Oase fernab von Raum und Zeit. Das Clubhaus, aus roten Ziegelsteinen, ist komplett von Kletterpflanzen umwachsen, der alte Brunnen mit Geranien zugewuchert und die großen alten Bäume auf der Terrasse spenden Schatten bis zum Putting-Grün. Dieser traditionelle Club wurde 1963 eröffnet und bietet einen hügeligen Kurs zwischen den Weinreben und Ausblicke zur Stadt die einst Romeo und Julia beherbergten. Nördlicher gelegen, unweit vom Städtchen Bardolino entfernt, befindet sich der 18 Loch Platz ( Plus 9 Loch Pitch & Put) Golf Club Ca´Degli Ulivi. Das natürliche Ambiente und die milden Temperaturen laden hier das ganze Jahr zum Golf spielen ein. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Golf Club Paradiso del Garda, der sich an der südlichsten Spitze des Gardasees unweit von Peschiera befindet. Es handelt sich um einen modernen 18-Loch Platz, der vom US-Amerikaner Jim Fazio konzipiert wurde. Etwas näher zum Iseosee gelegen ist der Golf Club Franciacorta. Sein Name erinnert sofort an die erlesenen Weinberge dieser Gegend, die an das Südufer des Sees angrenzt und sich zwischen Brescia und Adro erstreckt. Die Namen der drei 9-Loch Golf Kurse sind eine Hommage an das wichtigste lokale Erzeugnis: Bei Brut und Satèn handelt es sich um den gewöhnliche Turnierplatz Rosé eignet sich eher zu Trainingszwecken und für Anfänger. Alle drei entstanden Mitte der 1980er Jahre dank der hervorragenden Eingebung des Unternehmers Vittorio Moretti. Entworfen wurden sie von zwei Architekten: anfänglich vom US-Amerikaner Pete Dye und dann vom Venezianer Marco Croze, der für die Umsetzung zuständig war. Eine Reise in westlicher Richtung lohnt sich auf alle Fälle und mit ihr ein Besuch des Golf Clubs Bergamo l´Albenza. Eingebettet in die Hügellandschaft die Bergamo, eine der schönsten Kunst-Städte Italiens, umschließt, wird diese Golfanlage als eine der besten des Landes betitelt. Der Parklandkurs bietet weite große Flächen und schlängelt sich durch den alten Baumbestand, wo schon Costantino Rocca, stolz des italienischen Golfsports, seine ersten Golfschwünge geübt hat.

Hotel & Residenzen


Antico Borgo La Muratella Antico Borgo La Muratella
Lago d'Iseo
3 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 239 in der Nebensaison

Relais i due Roccoli Relais i due Roccoli
Lago d'Iseo
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 379 in der Nebensaison

Active Hotel Paradiso & Golf Active Hotel Paradiso & Golf
Lago di Garda
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 269 in der Nebensaison

Golf Hotel Resort San Vigilio Golf Hotel Resort San Vigilio Sup
Lago di Garda
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 479 in der Nebensaison

Hotel Madrigale Hotel Madrigale
Lago di Garda
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 399 in der Nebensaison

Monastero Hotel Monastero Hotel Sup
Lago di Garda
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 579 in der Nebensaison

Palazzo Arzaga Palazzo Arzaga
Lago di Garda
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 479 in der Nebensaison

Parc Hotel Germano Parc Hotel Germano
Lago di Garda
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 439 in der Nebensaison

Villa Cordevigo Wine Relais Villa Cordevigo Wine Relais
Lago di Garda
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 529 in der Nebensaison

Relais Franciacorta Relais Franciacorta
Lago d'Iseo
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 439 in der Nebensaison

Foresteria Maison Gardagolf Foresteria Maison Gardagolf
Lago di Garda
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 419 in der Nebensaison

 

Golf Clubs


Golf Club Arzaga Golf Club Arzaga
Rabatt bis zu 22% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Bergamo "L'Albenza" Golf Club Bergamo "L'Albenza"
11% Rabatt durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Bogliaco Golf Club Bogliaco
Rabatt bis zu 36% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Franciacorta Golf Club Franciacorta
Rabatt bis zu 23% durch die Italia Golf & More Card

Chervò Golf Club Chervò Golf Club
Rabatt bis zu 20% durch die Italia Golf & More Card

Gardagolf Gardagolf
Rabatt bis zu 20% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Verona Golf Club Verona
Rabatt bis zu 34% durch die Italia Golf & More Card

 
Italia Golf & More AG • UID-Nr. CHE-114.633.560 MWST
Customer Service Tel. 0039 0584 166 69 00 • Fax 0039 0584 166 69 90 • info@italiagolfmore.comwww.italiagolfmore.com
Start of page