Piemonte


Piemonte

Mehrere Seelen leben in der Brust dieser Region, die an Frankreich und im äußersten Norden an die Schweiz grenzt. Die Savoyen, die von 1861 bis 1946 Italien regierten, hinterließen mit ihren Schlössern und sagenhaften Residenzen in Turin und Umgebung großartige Zeugnisse. Und was den Rest betrifft, so trifft man hier auf eine Welt, die vielfältiger kaum sein kann: die imposanten Alpen im Nordwesten, wo 2006 die Olympischen Winterspiele ausgetragen wurden, die Reisfelder in der Gegend um Novara und Alessandrino im Osten, und in Richtung Süden,in den Langhen und im Monferrat, die Anbaugebiete der auserlesensten italienischen Rotweine sowie der weiße Trüffel, jene edle und duftende Knolle, die die Gerichte dieser Region zu etwas ganz Besonderem macht. Ein Paradies auch für Golfer, denn über das Gebiet verteilt findet sich hier die größte Konzentration an Golfanlagen: Das Angebot umfasst 45 Plätze mit mindestens 9 Löchern. Rekorde verzeichnet die Region auch in Bezug auf die Schönheit der Plätze: Entsprechende Preise gingen im Laufe der Jahre an die Golfanlagen von Biella, Turin und Bogogno sowie an den Royal Park. Und schließlich bietet die Region sogar fünf Golfclubs mit 36-Loch Plätzen.

Golf spielen inmitten von Weinbergen und nach dem Spiel auserlesene Weine direkt beim Winzer verkosten: Die Region Piemont, die die meisten prämierten Golfanlagen besitzt, ist eben auch das. Zumindest in jenem Teil, der als Langhen und Roero bekannt ist und sich zwischen Alba, Bra, Barolo und Dogliani erstreckt, und im Monferrat, jener Landzunge, die von Asti und Alessandria bis zur Grenze mit Ligurien reicht.
Richtung Südosten in der Provinz Alessandria, dem Reich des Gavi, befinden sich zwei Golfanlagen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Da wäre zunächst der Golf Club Villa Carolina mit seiner erst vor Kurzem auf 36 Loch erweiterten Golfanlage. Diese fasziniert vom ersten Moment an, nicht zuletzt wegen ihrer nach den Vorgaben des Denkmalschutzes restaurierten Villa aus dem 18. Jahrhundert mit Clubhaus und Gästewohnungen und der umliegenden großen Parkanlage. Der Kurs La Marchesa entstand als erster: Das Layout ist stark amerikanisch mit anspruchsvollen Bahnen, die wenig Raum für Fehler lassen. 2014 wurden die 2. 9-Loch des Kurses Paradiso eingeweiht. Dieser ist hügeliger und verfügt über zum Teil große Höhenunterschiede und durchaus tückische Grüns.
Nur wenige Minuten entfernt erstreckt sich der Club Golf Colline del Gavi auf den Weinbergen einer Hügellandschaft, die wie ein Keil zwischen Ligurien und dem Piemont verläuft. Der 1998 eingeweihte 18-Loch Platz passt sich der Morphologie des 110 Hektar großen Geländes an, mit Wälder, Hügel, Bäche und Teiche, die einem auf neun Löcher das Leben erschweren. Der Platz wurde mit dem Ziel konzipiert, die Spieler nicht nur zu vergnügen, sondern auch deren Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Natürliche Hindernisse wie Bäume und Wasserstellen sorgen dafür, dass kein Loch wie das andere ist, und wirken damit als Anreiz für ständig neue Strategien. Hinzu kommen beträchtliche Höhenunterschiede, die eine gute körperliche Verfassung verlangen.
Der im Herzen des Montferrats gelegene Golf Club Margara lebt die ständige Veränderung: 1974 wurde der 18-Loch Platz, der rote Platz, eröffnet. Es folgten das (vor Kurzem renovierte) Gästehaus, die Residenzen und der Pool. Daraufhin entstand der gelbe Platz mit zunächst neun Löchern, der in den 2000er Jahren auf 18 Löcher erweitert wurde. Heute gehört der Golfclub von Margara zu den wichtigsten Adressen in der italienischen Golf- und Tourismuslandschaft.
Eine Autostunde entfernt in Richtung Südwesten lädt der dynamische und komfortable Golf Club Cherasco zum Golfen ein. Eröffnet wurde er 1982 genau an dem Punkt, an dem der Tanaro in den Stura mündet. Eine herrliche Lage aus landschaftlicher (und auch aus önogastronomischer) Sicht und damit ein Bezugspunkt für alle Golfer, die eine reizvolle, aber nicht allzu große Herausforderung suchen und gleichzeitig Liebhaber des guten Essens und auserlesenen Weins sind. Eingebettet ist dieser Club nämlich in die Hügellandschaft der Langhen, wo Esskultur und Weingenuss eine lange Tradition haben. Die besten Flaschen Barolo, Barbaresco, Nebbiolo, Dolcetto und Barbera genießt man hier zu auserlesenem weißen Trüffel, zu Nüssen, Schnecken, köstlichen Käsesorten und traditionellen Gerichten, bei deren Zubereitung die Trattorien der Gegend (und das Restaurant des Clubhauses) in den Wettkampf um das beste Rezept treten.
Zurück in Richtung Norden befinden sich in der Nähe von Turin, der Hauptstadt der Region Piemont, zwei 36-Loch Anlagen. Jede der beiden würde allein für einen unvergesslichen Urlaub sorgen. Der 1924 gegründete Circolo Golf Torino hat mehrmals seinen Sitz geändert, bevor er 1956 im Regionalpark La Mandria seinen endgültigen und perfekten Standort fand. Der Weg zur Anlage führt vorbei am spektakulären und erst kürzlich restaurierten Palast von Venaria Reale, dessen Besichtigung nur zu empfehlen ist. Der Club, der seit jeher ein Treffpunkt der Turiner VIPs ist, blickt jedoch auch auf eine erstklassige Geschichte in sportlicher Hinsicht zurück: Und das nicht nur, weil hier drei Italian Open ausgetragen wurden, sondern auch, weil er Spitzengolfer wie die Brüder Edoardo e Francesco Molinari hervorgebracht hat, die mehrmals die European Tour gewannen. Gleich daneben liegt der Royal Park I Roveri, ein Club, der einen ganz anderen Charakter hat als sein Nachbar. Er ist nämlich eindeutig US-amerikanisch geprägt - kein Wunder, denn die ersten 18 Löcher wurden von Robert Trent Jones Sr. entworfen - und dies zeigt sich in den großen Freiräumen und den zahlreichen Wasserhindernissen. Von 2009 bis 2012 wurden hier die Italian Open ausgetragen. Um ihrem Ruf als moderne Anlage nachzukommen, beauftragte der Club in den 2000er Jahren die Architekten Michael Hurdzan und Dana Fry mit der Planung des Pramerica Platzes, dem zweiten 18-Loch Platz, der 2014 zum "Besten neuen Golfplatz" Italiens gekürt wurde.
Für ein eher entspanntes Spiel in idyllischer ländlicher Umgebung empfiehlt sich ein Besuch des Golf Club Le Fronde, der nur eine halbe Autostunde von Turin entfernt ist. Er liegt auf 450 Metern Höhe am Eingang zum Susatal und verläuft entlang der Straße, die in die Skigebiete Oulx, Bardonecchia, Sansicario und Sestrières führt, wo 2006 die Olympischen Winterspiele ausgetragen wurden. Nur 3 km entfernt befindet sich der Lago di Avigliana. Womit der Club in eine herrliche Landschaft eingebettet ist.
Dem Kompass in Richtung Nordosten folgend trifft man nach 87 km auf den Golf Club Biella "Le Betulle", der sich auf den Hügeln der Serra von Biella erstreckt. Fast 60 Jahre sind vergangen, seit der britische Architekt John Morrison den 18-Loch Platz hier anlegte. Zeitgleich entstanden das Club- und das Gästehaus im ruhigen Waldgrundstück. Seit damals scheint die Zeit stehen oder fast stehen geblieben zu sein im Club von Biella, der in einer Art herrlicher, selbst auferlegter Isolation weiter besteht. Sich auf diesem meisterhaften Anlage unter Beweis zu stellen, der mehrmals zu einem der schönsten Golfplätze Italiens gekürt wurde, ist keine leichte Herausforderung. Aber wie auch immer es ausgeht, das Herz fühlt sich am Ende unbeschwert und mit Zufriedenheit erfüllt. In der Provinz Biella lohnt sich auch ein Besuch des Golf Club Cavaglià, der sich hervorragend als Basis für eine anspruchsvolle Golftour eignet. Die Anlage ist leicht zu erreichen, denn sie befindet sich nur einen Katzensprung von der Autobahn A4 Mailand-Turin entfernt. Sie ist ausgestattet mit einem 4-Sterne-Hotel mit Blick auf die piemontesischen Voralpen und was den Golfplatz betrifft, mit einem tückischen und zugleich amüsanten Kurs.

Golfangebote dieser Region

Golf Clubs


Golf Club I Ciliegi Golf Club I Ciliegi
Rabatt bis zu 28% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Villa Paradiso Golf Club Villa Paradiso
Rabatt bis zu 29% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Biella "Le Betulle" Golf Club Biella "Le Betulle"
Rabatt bis zu 22% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Cavaglià Golf Club Cavaglià
Rabatt bis zu 25% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Cherasco Golf Club Cherasco
Rabatt bis zu 29% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Colline del Gavi Golf Club Colline del Gavi
Rabatt bis zu 41% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Feudo di Asti Golf Club Feudo di Asti
Rabatt bis zu 38% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club I Girasoli Golf Club I Girasoli
Rabatt bis zu 29% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club La Margherita Golf Club La Margherita
Rabatt bis zu 8% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Le Fronde Golf Club Le Fronde
Rabatt bis zu 33% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Margara Golf Club Margara
Rabatt bis zu 42% durch die Italia Golf & More Card

Royal Park Golf & Country Club I Roveri Royal Park Golf & Country Club I Roveri
38% Rabatt durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Serravalle Golf Club Serravalle
Rabatt bis zu 38% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Torino La Mandria Golf Club Torino La Mandria
Rabatt bis zu 20% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Valcurone Golf Club Valcurone
Rabatt bis zu 47% durch die Italia Golf & More Card

Golf Club Villa Carolina Golf Club Villa Carolina
Rabatt bis zu 50% durch die Italia Golf & More Card

 

Hotel & Residenzen


Relais Villa Margara Relais Villa Margara
Alessandria
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 499 in der Nebensaison

Albergo dell'Agenzia Albergo dell'Agenzia Sup
Asti-Alba
3 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 339 in der Nebensaison

Albergo L'Ostelliere Albergo L'Ostelliere Sup
Gavi
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 499 in der Nebensaison

Foresteria del Golf Club Margara Foresteria del Golf Club Margara
Alessandria
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 389 in der Nebensaison

Arborina Relais Arborina Relais
Asti-Alba
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 559 in der Nebensaison

Villa Carolina Golf Resort Villa Carolina Golf Resort
Alessandria
3 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 359 in der Nebensaison

Relais Bella Rosina Relais Bella Rosina
Torino
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 499 in der Nebensaison

Hotel Le Rondini Hotel Le Rondini Sup
Torino
3 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 339 in der Nebensaison

Relais Villa Matilde Relais Villa Matilde
Torino
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 439 in der Nebensaison

Relais Villa Prato Relais Villa Prato
Asti
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 779 in der Nebensaison

Relais Cascina di Corte Relais Cascina di Corte Sup
Torino
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 459 in der Nebensaison

Villa Castelletto Villa Castelletto
Asti
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 369 in der Nebensaison

Serravalle Golf Hotel Serravalle Golf Hotel
Gavi
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 319 in der Nebensaison

Somaschi Hotel Somaschi Hotel
Cherasco
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 299 in der Nebensaison

Villa La Bollina Villa La Bollina
Gavi
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 469 in der Nebensaison

Relais di Tenuta Santa Caterina Relais di Tenuta Santa Caterina
Asti
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 359 in der Nebensaison

Hostellerie du Golf Hostellerie du Golf
Torino
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 349 in der Nebensaison

UNA Golf Hotel Cavaglià UNA Golf Hotel Cavaglià
Biella
4 Nächte inkl. Frühstück & Golf ab € 279 in der Nebensaison

 
Italia Golf & More AG • UID-Nr. CHE-114.633.560 MWST
Customer Service Tel. 0039 0584 166 69 00 • Fax 0039 0584 166 69 90 • info@italiagolfmore.comwww.italiagolfmore.com
Start of page